Sprunglinks

Navigation - Fokus-plus

Statuten

  1. Zweck

    1. Unter dem Namen "Fokus-plus" besteht ein politisch und konfessionell neutraler Verein nach Artikel 60 ff. des ZGB mit Sitz in Olten.
    2. Der Verein fördert alle Bestrebungen für eine grössere Unabhängigkeit und bessere Integration sowie für eine positive Lebensgestaltung der im Kanton Solothurn wohnhaften Blinden und Sehbehinderten.
    3. Der Verein fördert die gesellschaftliche Bewusstseinsbildung für die Belange der Sehbehinderten.
    4. Der Verein führt eine Fachstelle.
  2. Mitglieder

    1. Mitglieder des Vereins können Einzelpersonen, Gemeinden und Gesellschaften sein, die sich mit der Zielsetzung identifizieren und den Jahresbeitrag bezahlen.
    2. Die Mitgliederversammlung legt die Höhe der Jahresbeiträge für Einzel- und Kollektivmitglieder (Gemeinden und Gesellschaften) fest.
    3. Jedes Mitglied verfügt über eine Stimme.
    4. Über Aufnahmen entscheidet der Vorstand, über Ausschlüsse die Vereinsversammlung mit 3/4-Mehrheit.
    5. Wer den Mitgliederbeitrag bis Jahresende und nach zweimaliger Mahnung nicht bezahlt hat, verliert die Mitgliedschaft automatisch.
    6. Mitarbeiter/innen der Fachstelle können keine Vereinsmandate ausüben.
  3. Organe und Aufgaben

    1. Die Organe des Vereins sind:
      • die Mitgliederversammlung
      • der Vorstand
      • die Ressorts
      • die Rechnungsrevisor/innen oder die Kontrollstelle

    2. Die Mitgliederversammlung
      Oberstes Organ ist die Mitgliederversammlung.

      1. Ordentliche Mitgliederversammlung
        Sie findet mindestens jährlich statt. Sie
        • wählt den/die Präsident/in, den Vorstand, zwei Revisor/innen auf eine Amtsdauer von vier Jahren oder jährlich die Kontrollstelle
        • genehmigt die Jahresberichte
        • legt die Höhe der Jahresbeiträge für Einzel- und Kollektivmitglieder(Gemeinde und Gesellschaften) fest
        • genehmigt die Rechnung des Vereins
        • behandelt schriftliche Anträge
        • beschliesst mit 2/3-Mehrheit Statutenänderungen
        • beschliesst mit 3/4-Mehrheit über Ausschlüsse
        • beschliesst mit 3/4-Mehrheit über die Auflösung des Vereins.
      2. Ausserordentliche Mitgliederversammlung
        Sie können jederzeit innerhalb eines Monats von der einfachen Mehrheit des Vorstandes oder auf schriftliches Begehren eines Fünftels der Mitglieder einberufen werden.
      3. Ordentliche und ausserordentliche Mitgliederversammlung
        Zu traktandierten Geschäften können von allen Mitgliedern Anträge gestellt werden. Zu nicht traktandierten Geschäften sind die Anträge schriftlich zwei Wochen vor den Mitgliederversammlungen beim Vorstand einzureichen.
        Bei Wahlen gilt das einfache Mehr der abgegebenen Stimmen.

    3. Der Vorstand

      1. Der Vorstand besteht aus der/m Präsidentin/en, der/m Vizepräsidentin/en und mindestens fünf weiteren Mitgliedern, wovon mindestens zwei aus den Kreisen der Sehbehinderten.
      2. Der Vorstand wird durch den/die Vereinspräsidenten/in einberufen und geführt. Drei Vorstandsmitglieder können jederzeit schriftlich die Einberufung innerhalb zweier Wochen verlangen.
      3. Der Vorstand tagt in der Regel viermal im Jahr und
        • führt die Mitgliederliste und beschliesst Aufnahmen
        • führt die Mitgliederversammlungen durch und stellt dieser Anträge
        • vertritt den Verein nach aussen
        • stellt die Information im Verein und nach aussen sicher
        • beschliesst Pflichtenheft und Kompetenzen des Präsidenten
        • wählt Ressorts und Arbeitsgruppen und erteilt diesen Pflichtenhefte, Kompetenzen und Aufträge
        • überwacht die Einhaltung der Vereinsziele
        • regelt die Unterschriftenberechtigung
        • wählt den/die Leiter/in der Fachstelle
        • genehmigt den Leistungsauftrag an die Fachstelle
        • genehmigt das Budget und das Jahresprogramm
        • entscheidet über Anträge der Fachstelle ausserhalb des Leistungsauftrages
        • ist für alle Bereiche zuständig, die in diesen Statuten nicht geregelt sind
        • kann der Mitgliederversammlung Grundsatzentscheide vorlegen.

    4. Die Ressorts
      Der Vorstand kann Ressorts oder für zeitlich beschränkte Aufgaben Arbeitsgruppen bilden. Sie werden von einem Vorstandsmitglied geführt und arbeiten nach einem Pflichtenheft.

    5. Die Revisor/innen oder die Kontrollstelle
      Die Revisor/innen prüfen die Vereinsrechnung und stellen der Mitgliederversammlung Antrag.
  4. Die Fachstelle

    Der Verein führt eine Fachstelle. Aufgaben und Kompetenzen sind in einem Leistungsauftrag des Vorstandes festgelegt und durch das Budget begrenzt.
  5. Finanzielle Mittel

    1. Die finanziellen Mittel stammen aus:
      • Mitgliederbeiträgen
      • Spenden, Schenkungen, Legaten
      • dem Ertrag von Sammlungen
      • Subventionen
      • Erträgen aus dem Vereinsvermögen

    2. Für die Verbindlichkeiten des Vereins haftet nur das Vereinsvermögen.

    3. Rechnungsjahr ist das Kalenderjahr.
  6. Schluss- und Übergangsbestimmungen

    1. Diese Statuten ersetzen jene vom 27. April 1978.

    2. Statutenänderungen müssen traktandiert und den Mitgliedern mit der Einladung bekannt gemacht werden. Sie müssen von der Mitgliederversammlung mit 2/3-Mehrheit beschlossen werden.

    3. Der Verein kann aufgrund eines schriftlichen Antrages mit 3/4-Mehrheit durch die Mitgliederversammlung aufgelöst werden. Das Vereinsvermögen würde der Staatskasse zur Verwaltung übergeben mit der Auflage, dieses im Sinne der vorliegenden Statuten zu verwenden.


Beschlossen von der Mitgliederversammlung am 10. Mai 2014.

Fokus-plus

Der Präsident
Ruedi Heutschi

Die Vizepräsidentin
Karin Trümpy

Olten, 10.5.2014

Hier können Sie die Statuten als Worddokument herunterladen (Dateigrösse = 31KB)

Impressum

Letzte Aktualisierung: 21. September 2017 | © Fokus-plus | info@fokus-plus.ch | Barrierefreie Website Qualität AA plus zertifiziert durch Zugang für alle Zertifikat Barrierefreie Internetseite